Feeds: RSS 2.0 | RSS 0.92 | Atom

Jakob Nielsen: Suchmaschinen sind die Blutsauger des Webs

geschrieben am 10.01.2006 von

Usability-Guru und Autor der Website useit.com, Jakob Nielsen, bezichtigt in einem aktuellen Beitrag Suchmaschinen der “Blutsaugerei”: “Mich beunruhigt, dass Suchmaschinen zu viel Wertschöpfung aus dem Web absaugen; sie verhalten sich wie Blutegel an Unternehmen, die die eigentlichen Inhalte erschaffen.” Nielsen gesteht zu, dass Suchmaschinen zwar nützlich für den User seien, die wirkliche Frage aber sei, so Nielsen weiter, was Suchmaschinen den Unternehmen antun, auf deren Informationen sie zurückgreifen. Traditionell hätte man dies dadurch gerechtfertigt, dass Suchmaschinen diesen “Gefallen” durch den Traffic, den sie auf die Websites lenken, ausgleichen. Nielsen: “Obwohl darin durchaus noch ein Stückchen Wahrheit steckt, beginnt sich das Verhältnis zu drehen.”

Um dieser Abhängigkeit von Suchmaschinen zu entgehen, schlägt Nielsen eine Reihe von Instrumenten vor, um bestehende Kunden zu behalten. Als Konsequenz, so der Usability-Guru abschließend, müsse der Begriff der “Stickiness” einer Website neu definiert werden – ausgerechnet jenes Konzept also, das anno 1999 den damaligen Suchmaschinen wie Altavista den Weg in den Untergang wies und Newcomer Google den Sprung an die Spitze des Webs ermöglichte, soll nun Websites helfen, sich von Google zu emanzipieren.

Eine derartig deftige Kritik an Suchmaschinen fordert natürlich Reaktionen direkt heraus und so hat Danny Sullivan, Suchmaschinen-Experte und Herausgeber von SearchEngineWatch.com, unverzüglich darauf reagiert. Eine höchst spannende Diskussion.

Tags:

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

SEOlytics
- Anzeige -

Weitere Artikel

SEO Cheat-Sheet

Termine

Suchmaschinen-Ranking

Suchmaschinen-Verzeichnis

Suchmaschineneintrag

Intern

Linktipps

Archiv: 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000