Feeds: RSS 2.0 | RSS 0.92 | Atom

lifeworkcamp in Stuttgart

geschrieben am 19.09.2012 von

Wer als Unternehmer oder Freiberufler im, mit und fürs Web arbeitet, probiert nahezu notgedrungen neue Arbeitsweisen aus. Wir können überall und jederzeit arbeiten, wo es uns gerade gefällt, so lange uns die Mobilfunker mit Netzabdeckung beglücken. Facebook und all die anderen schicken Dienste berieseln uns beständig mit hochspannenden Infos aus unserem Arbeitsumfeld und Freundeskreis. Doch hat das alles auch seine Schattenseiten. Überall zu arbeiten bedeutet auch, am ergonomisch extrem ungünstigen Notebook zu werkeln; jederzeit arbeiten zu können, heißt, die Grenze zwischen Freizeit und Job zu verwischen. Und unser Facebook-Karma verlangt, schnell jeden Unsinn zu posten und den Unsinn unserer vielen hundert Freunde zu liken und sharen.

Das alles geht halbwegs gut, so lange man jung und ungebunden ist. Allerdings ist die erste Internetblase vor bereits zwölf Jahren geplatzt, entsprechend “fortgeschritten” sind die Lebensumstände mancher Webworker inzwischen. Das äußerst sich nun auch in einem neuen Barcamp, das sich dem Thema Life-Work-Balance verschrieben hat. Am 12. und 13. Oktober findet dieses LifeWorkCamp in Stuttgart statt und möchte “Themen rund um Leben und Arbeiten der Zukunft” diskutieren. Die Teilnahmegebühr liegt zwischen 59 und 89 Euro.

Initiatoren dieses Camps sind Jan Theofel und Marga Biebeler. Zumindest Jan sollte dem einen oder anderen ein Begriff sein, beschäftigt er sich doch auch bereits seit langem mit Suchmaschinenoptimierung und wurde bereits auf so mancher SEO-Konferenz gesehen. Das LifeWorkCamp klingt sehr vielversprechend, wenngleich ich selbst aus Termingründen – welch Ironie – nicht daran teilnehmen werde.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

SEOlytics
- Anzeige -

Weitere Artikel

SEO Cheat-Sheet

Termine

Suchmaschinen-Ranking

Suchmaschinen-Verzeichnis

Suchmaschineneintrag

Intern

Linktipps

Archiv: 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000